Alpha im Gefängnis
Netzwerktreffen

30.11.2019 in Kassel

Jetzt anmelden

Information und Anmeldung

Das Netzwerktreffen ist für alle ehrenamtlich Engagierten, ehemalige Insassen, Gefängnisseelsorger/innen, Interessierte und Freunden von Alpha im Gefängnis.

Gemeinsam wollen wir voneinander lernen, Neues kennenlernen und unsere Teams stärken. Es soll Raum sein, um eigene Themen einzubringen und gemeinsam zu überlegen, wie ein Netzwerk von Ehrenamtlichen im Gefängnis zukünftig gestaltet werden kann.

Kommt mit eurem Team und lasst euch Inspirieren!

Wann und Wo?

30.11.2019 um 09:30-17:00 Uhr
(Ankommen ab 9:00 Uhr)

Haus der Kirche
Wilhelmshöhen Allee 330
34131 Kassel

 

Workshops

In der Anmeldung könnt ihr euch für zwei Workshops anmelden. Tipp: Verteilt euer Team auf die unterschiedlichen Workshops.

Kirchengemeinde und Entlassene (Angelika Lang, kath. Gefängnisseelsorgerin JVA Dresden)
Wie kann es gelingen, Haftentlassene in Gemeinden zu integrieren? Es gibt dazu einige interessante Ansätze, wie ein Café als Treffpunkt für Haftentlassene und Freigänger zusammen mit der Gefängnisseelsorge und Ehrenamtlichen, eine Personalgemeinde für Randgruppen, die Idee, eine Brücke zwischen Gefängnis und Gemeinde zu bauen. Der Workshop will diese Ansätze vorstellen und überlegen, ob wir als Alpha Deutschland auch gemeinsam dem Ziel näher kommen könnten.

Gewinnung von Ehrenamtlichen 
Du möchtest Alpha im Gefängnis durchführen, aber es fehlt das Team? Dann lerne in diesem Workshop wie du Gemeinden für deine Idee gewinnen kannst, wie du Ehrenamtliche ansprichst und welche Eigenschaften sie mitbringen sollten, um im Gefängnis tätig zu sein.

APAC (Pedro M.J. Holzhey, SET-FREE e.V.)
APAC ist eine brasilianische Gefangenenhilfsorganisation, die inzwischen über 50 Reintegrationszentren betreiben mit einer sehr niedrigen Rückfallrate. Spiritualität ist Teil des Programms und im Tagesablauf integriert. APAC ist ein Beispiel dafür, dass es im Umgang mit Straffälligen einen ganzheitlichen Ansatz braucht, der grundlegende strukturelle Änderungen des Vollzugs zur Folge hat. In diese Richtung gibt es auch in Deutschland erste Ansätze im Bereich Strafvollzug in freien Formen für Jugendliche. Mit APAC wird ein Modell für den Erwachsenen Strafvollzug vorgestellt.

Alpha im Gefängnis starten (Pfr. Armin Beck, Referent für missionarische Projekte in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und Geschäftsführender Vorstand von Alpha-Deutschland e.V.)
Wie starte ich Alpha im Gefängnis? Was sollte ich dringend beachten und was brauche ich?
Mit diesen Fragen wird sich dieser Workshop beschäftigen.

Resilienzförderung durch Alpha (Johanna Weddigen, Sozialarbeiterin und Religionspädagogin)
In diesem Workshop wird aufgezeigt, wie Alpha nicht nur zur Glaubensweitergabe beiträgt, sondern auch den Prozess der Resilienzentwicklung fördert. Resilienz ist die Widerstandsfähigkeit von Menschen gegenüber schwierigen und belastenden Lebensumständen. Wie ein Mensch damit umgeht, hängt stark von sogenannten “Schutzfaktoren” ab. Werden diese gefördert, kann der Insasse neue Handlungskompetenzen entwickeln und gestärkt werden. Der Glaube selbst kann ein Schutzfaktor darstellen, aber wir wollen uns auch angucken, welche kleinen Veränderungen bei Alpha großes bei den Insassen bewegen können.


Für das Netzwerktreffen ist eine Anmeldung bis zum 15. November 2019 erforderlich!